Inoffizielle Völker Strategien der Hoax Strategien der Aqua Strategien der Pillar Strategien der Mimix Strategien der Flit Strategien der Khind Strategien der Terrah Strategien der Vulca Home
 Home  •  Blue Moon Fans Foren-Übersicht  •  Blue Moon Ligen  •  Download  •  Album  •  Suchen  •  Letzte Themen
Profil  •  Lesezeichen  •  Neue Beiträge  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Registrieren
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Timmster
Gott von Monkey Island
Gott von Monkey Island


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 30.11.2004
Beiträge: 4101
Wohnort: Hamburg
norway.gif
BeitragVerfasst: Mi 19 Nov, 2014 15:54  Titel:  WM 2015: Turnierregeln Antworten mit ZitatNach untenNach oben


Dies ist das

Regelwerk für das Turnier “Blue Moon WM 2015” in Berlin


(Ausgearbeitet von Dwragon und Timmster)



§ 1 Spielregeln

Gespielt wird nach den offiziellen Blue Moon Regeln. Ausnahme: Es finden keine Kristallspiele sondern ausschließlich Einzelspiele statt. Maßgeblich für strittige Situationen sind die FAQ von Christopher Dearlove: http://www.blue-moon-fans.com/media/blue-moon-karten-faq.pdf


§ 2 Deckmodalitäten

Jeder Teilnehmer nimmt mit insgesamt vier Decks an dem Turnier teil. Dabei darf jeder Inquisitor und jedes Volk nur jeweils einmal gewählt werden.


§ 3 Decklisten

Jeder Teilnehmer muss seine Decklisten bei der Turnierleitung abgeben, bevor er am Pickverfahren (siehe §4) teilnehmen kann. Die Decklisten werden bis zum Start des Turniers in einer verschließbaren Truhe abgelegt. Zu Turnierbeginn werden die Listen aus der Truhe genommen und dienen dann der Überprüfung der Decks nach den einzelnen Spielen (siehe auch §15).


§ 4 Picken

Der gesamte Spielplan wird am Freitag Abend fertiggestellt. Dies geschieht dynamisch unter Beteiligung aller Teilnehmer durch das sogenannte Picken. Beim Picken können die Teilnehmer bestimmte Paarungen des Spielplanes, an denen sie selbst beteiligt sind, festlegen.

Achtung: Wenn einzelne Teilnehmer ihre Anreise erst am Samstag Morgen planen, müssen sie dies der Turnierleitung rechtzeitig bekannt geben. Sie müssen sich außerdem am Freitag Abend telefonisch verfügbar halten. Das Picken wird in diesen Fällen per Telefon erledigt.


§ 5 Pick-Algorithmus

Jeder Teilnehmer bestimmt gegen jeden seiner Gegner genau zwei von vier Paarungen. Dafür setzen sich jeweils zwei Teilnehmer gegenüber. Das Procedere sieht dabei wie folgt aus:

1. Beide Spieler offenbaren ihre vier Decks (Achtung: nur Volk und Anführer).
2. Jeder Spieler wählt verdeckt eines seiner Decks und legt es vor sich ab.
3. Jeder Spieler wählt verdeckt ein Deck des Gegners und legt es vor sich ab.
4. Jeder Spieler wählt verdeckt eines seiner Decks und legt es vor sich ab.
5. Jeder Spieler erhält das übrig gebliebene Deck des Gegners und legt es vor sich ab.
6. Nun wählt jeder Spieler aus den zwei eigenen Decks und den zwei Decks des Gegners zwei Paarungen aus, die er für den Spielplan festlegen will. Er priorisiert dabei die gewählten Paarungen, so dass eine Prio1-Paarung und eine Prio2-Paarung entstehen.
Die vier Paarungen werden notiert und jeder Spieler wendet sich einen anderen Teilnehmer zu und beginnt erneut bei Punkt 1. Das Picken wiederholt sich so lange, bis alle Paarungen aller Teilnehmer bestimmt sind.


§ 6 Startrecht

In jedem Einzelspiel gibt es ein Startrecht. Der Spieler mit Startrecht muss sich zu Beginn eines Einzelspiels festlegen, ob er das Spiel beginnen möchte.
Startrecht hat grundsätzlich derjenige Teilnehmer, der die Paarung nach dem Picken nicht festgelegt hat (Ausnahmen siehe § 7).


§ 7 Spielplan

Die Reihenfolge der Einzelspiele wird von der Turnierleitung festgelegt. Die Turnierleitung bemüht sich einen möglichst sinnvollen Spielplan zu erarbeiten. Dabei wird insbesondere berücksichtigt, dass es zu möglichst wenigen Deckumbaumaßnahmen kommen soll. Die Reihenfolge wird computergestützt ermittelt. Die Prio1-Paarungen werden auf jeden Fall gespielt (Ausnahme: Mehr als 13 Teilnehmer). Die Prio2-Paarungen werden nur eventuell gespielt. Allerdings werden gegen einen Gegner entweder beide Prio2-Paarungen oder keines gespielt. Die gespielten Prio2-Paarungen hängen von der Anzahl der Teilnehmer ab, siehe untenstehende Tabelle. Die Turnierleitung wird Samstag Nachmittag prüfen, ob eine Einhaltung der Zeit mit dem angepeilten Spielplan möglich ist und ggf. Schritte einleiten, um dies zu ermöglichen. Dies betrifft insbesondere die Anzahl der Runden im Schweizer System, falls dieses verwendet wird.

Image


§ 8 Punktesystem

Ein Sieg in einem Einzelspiel gibt 2 Punkte.


§ 9 Platzierung

Zur Platzierung der Teilnehmer in der Abschlusstabelle sowie zur Auswahl der Paarungen im Schweizer System sind folgende Kriterien in der angegebenen Reihenfolge maßgeblich:

1. Anzahl Punkte
2. Kristalldifferenz
3. Direkter Vergleich (der bisherigen Einzelspiele)
4. Gewonnene Kristalle
5. Los (Achtung: Der Gesamtsieger wird niemals per Los ermittelt, hier kommt es zu einem Entscheidungs-Einzelspiel bei freier Deckwahl)


§ 10 Freilos im Schweizer System

Bei einer ungeraden Teilnehmeranzahl erhält im Schweizer System der Letztplatzierte ein Freilos. Das Freilos wird wie ein 2:2 Unentschieden mit der Kristalldifferenz 4:4 gewertet. Jeder Teilnehmer darf maximal ein Freilos erhalten.


§ 11 Judges

Zu Beginn des Turniers werden unter den Turnierteilnehmern drei Judges festgelegt, die Streitfragen diskutieren und Entscheidungen fällen. Die Beratung der Judges findet unter Ausschluss der Turnierteilnehmer statt und die Entscheidung der Judges ist zwingend zu akzeptieren. Bei Streitfällen, die sich auf ein Einzelspiel beziehen, treffen die nicht beteiligten Judges eine Entscheidung. Bei Streitfragen, die sich auf den Modus oder den Turnierverlauf beziehen, treffen alle drei Judges gemeinsam eine Entscheidung. Kommt es zu einer Streitfrage zwischen zwei Spielern, so wird “Judge” gerufen und alle Partien mit den beteiligten Spielern und Judges werden pausiert. Als Entscheidungsgrundlage für die Judges dienen folgende Quellen:

1. Bei Regelfragen: Die Standard-Regeln, die FAQ und § 1 dieses Dokuments.
2. Bei Spielfehlern: Die Standard-Regeln und § 12 dieses Dokuments.
3. Rücknahme eines Spielzuges: Die Standard-Regeln und § 13 dieses Dokuments.
4. Bei Deckbaufehlern: Die Standard-Regeln sowie § 14 und § 15 dieses Dokuments.


§ 12 Spielfehler

Ein Spielfehler ist eine Tätigkeit eines Spielers, die nicht im Einklang mit den Regeln ist. Darunter fällt beispielsweise das nicht beachten einer Sonderfunktion. Grundsätzlich sind alle Teilnehmer angehalten, bei Spielfehlern des Gegners Kulanz walten zu lassen. Wurde ein Spielfehler von einem Spieler begangen und von einem der Spieler bemerkt, so muss er umgehend korrigiert werden. Falls keine neuen Informationen im Spiel sind, die mit der Korrektur des Spielfehlers unvereinbar sind, so wird er einfach korrigiert. Falls Informationen im Spiel sind, die mit der Korrektur unvereinbar sind, wird einfach weiter gespielt.

Beispiel 1: Ein Spieler merkt erst im Zug seines Gegners, dass er noch eine zusätzliche Karte hätte nachziehen dürfen. → Er sagt dies seinem Gegner und zieht die weitere Karte nach.

Beispiel 2: Ein Spieler merkt erst im Zug seines Gegners, dass er noch eine zusätzliche Karte hätte nachziehen dürfen. Dem Spieler wurden jedoch bereits Handkarten durch den Gegner abgeworfen. → Der Spieler kann nicht nachziehen, da diese theoretisch hätten abgeworfen werden können.

Beispiel 3: Ein Spieler legt versehentlich eine Karte aus, die er nicht auslegen darf und bemerkt dies erst am Ende seines Zuges. → Der Zug wird rückgängig gemacht und wiederholt.

Beispiel 4: Ein Spieler legt versehentlich eine Karte aus, die er nicht auslegen darf und dies wird von beiden Spielern erst nach mehreren weiteren Zügen bemerkt. → Es wird einfach weiter gespielt, da es nicht möglich ist, den Spielverlauf sinnvoll rückgängig zu machen.



§ 13 Rücknahme eines Zuges

Einen Zug zurück zu nehmen ist grundsätzlich erlaubt, so lange keine Informationen ins Spiel gelangt sind, die einer Rücknahme im Wege stehen (siehe auch § 12) und dadurch dem Gegner ein Nachteil entsteht. Dies gilt auch für Aktionskarten.

Beispiel 1: Spieler spielt eine Hyla aus. Gegner spielt "Wie könnt ihr es wagen?". → Die Hyla kann nicht zurückgenommen werden.

Beispiel 2: Spieler spielt “Banne den Gegner” aus und will dann doch lieber eine andere Aktionskarte auslegen. → Rücknahme der Anführeraktion ist erlaubt.

Beispiel 3: Spieler spielt “Entsende den Aufklärerfalter” aus und Gegner deckt Handkarten auf. → Die Anführeraktion kann nicht zurückgenommen werden.

Achtung: Es ist jedoch nicht erlaubt, die Rücknahme des Zuges zu benutzen, um den Gegner “zu testen”, ob dieser eine Intervention auslegen möchte. Leider ist es nicht möglich, diesen Tatbestand zu beweisen. Die Spieler sind angehalten sich in dieser Situation fair zu verhalten. Im Zweifelsfall entscheiden hier die Judges.



§ 14 Deckbaufehler

Weicht ein Deck in einem laufenden Einzelspiel von der vor Turnierstart eingereichten Deckliste ab, so ist dies ein Deckbaufehler und es folgt zwingend eine Strafwertung des Einzelspiels mit 4:0 für den Gegner, es sei denn, es herrscht einer der folgenden Tatbestände:

1. Ein Spieler bemerkt im Moment des Nachziehens, dass sich eine Karte fälschlicherweise in seinem Deck befindet und diese Karte wurde noch nicht ausgelegt und sie ist die einzige falsche Karte im Deck und sie ist nicht doppelt im Deck. → Dann (und nur dann!) darf die Karte mit der richtigen Karte ausgetauscht werden. Natürlich ist es zu diesem Zeitpunkt nicht möglich das Deck vollends auf Korrektheit zu prüfen. Es wird einfach weiter gespielt und die Decks werden am Ende des Einzelspiels geprüft. Wenn das Deck ansonsten korrekt war, erfolgt keine Strafwertung.
2. Das Deck des Gegners hatte ebenfalls einen Deckbaufehler.
→ Es folgt eine Wiederholung des Einzelspiels. Sollte dies zeitlich nicht möglich sein, kommt eventuell eine Strafwertung des Einzelspiels in Betracht (Ergebnis 0,5 : 0,5). Die Entscheidung hierüber liegt bei den Judges.


§ 15 Deckprüfung nach jedem Einzelspiel

Nach jedem Einzelspiel darf ein Spieler das Deck des Gegners auf Korrektheit prüfen. Der Gegner händigt ihm dazu die Deckliste und sein Deck aus. Das Deck muss dabei genau mit der Deckliste übereinstimmen. Ist dies nicht der Fall so gelten die gleichen Sanktionen wie in §14.
Wenn ein Spieler auf die Überprüfung verzichtet, akzeptiert er das Ergebnis des Einzelspiels. Eine nachträgliche Strafwertung eines akzeptierten Einzelspiels sollte vermieden werden. Die endgültige Entscheidung hierüber liegt jedoch bei den Judges.


§ 16 Deckprüfung nach Turnierende

Nach dem Turnier werden die ausgedruckten Decklisten der Teilnehmer von der Turnierleitung eingesammelt und mit den vorher versendeten digitalen Listen verglichen (siehe §3). Sollten die Listen nicht übereinstimmen, behält sich die Turnierleitung vor, Wertungen oder Strafpunkte zu vergeben.


§ 17 Zuschauer

Wenn man bei einem Spiel zusehen möchte, muss man folgende Regeln beachten:
- Man hat sich ruhig zu verhalten.
- Man darf keine Kommentare zum aktuellen Spielgeschehen abgeben.
- Auf Aufforderung der beteiligten Spieler muss man sich ggf. Umpositionieren oder gänzlich den Tisch verlassen.

_________________
Pirat: 'Du kämpfst wie ein dummer Bauer.'
Guybrush Threepwood: 'Wie passend, Du kämpfst wie eine Kuh.'



Zuletzt bearbeitet von Timmster am Fr 31 Jul, 2015 16:38, insgesamt 17-mal bearbeitet
Zwillinge Geschlecht:Männlich Hahn OfflinePersönliche Galerie von TimmsterBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Dwragon
GottdesunerklärlicherfolgreichenDeckbaus
GottdesunerklärlicherfolgreichenDeckbaus


Alter: 32
Anmeldungsdatum: 28.03.2005
Beiträge: 4385
Wohnort: Troisdorf
germany.gif
BeitragVerfasst: Mi 19 Nov, 2014 16:12  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Ich trage diesen Modus, so wie er vorliegt, voll und ganz mit.


Waage Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von DwragonBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
erml
Gott des krassmatischen Charismas & more
Gott des krassmatischen Charismas & more


Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.12.2004
Beiträge: 2202

italy.gif
BeitragVerfasst: Mi 19 Nov, 2014 19:05  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Schaut für mich nach einem sehr reizvollen und durchdachten Modus aus.

Danke, dass ihr euch Gedanken und Mühe macht!


Stier Geschlecht:Männlich Schwein OfflinePersönliche Galerie von ermlBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Mobbi
Gott der Abstrusitäten
Gott der Abstrusitäten


Alter: 39
Anmeldungsdatum: 08.04.2004
Beiträge: 5663
Wohnort: Berlin
blank.gif
BeitragVerfasst: Mi 19 Nov, 2014 19:45  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Das kann ich nur bestätigen. Das Ganze ist auch sehr professionell aufbereitet. Vielen Dank!

Ein kleiner redaktioneller Hinweis:
In § 13 im ersten Beispiel müsste es Aktionskarte und nicht Anführeraktion heißen.

Ich werde in den nächsten Tagen mal ein paar Optionen zur Örtlichkeit prüfen. Schön jedenfalls, dass ich mich um Modus usw. nicht kümmern muss. Very Happy

_________________
Wer hier lebt, weiß nicht was er morgen verpassen könnte, außerdem werden die Blue Moon-Krieger auferstehen und die Vaqua und Homix und Inquisisandten sowie die restlichen anderen Typen, deren Namen mir entfallen sind, wo war ich stehengeblieben?

Löwe Geschlecht:Männlich Pferd OfflinePersönliche Galerie von MobbiBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dwragon
GottdesunerklärlicherfolgreichenDeckbaus
GottdesunerklärlicherfolgreichenDeckbaus


Alter: 32
Anmeldungsdatum: 28.03.2005
Beiträge: 4385
Wohnort: Troisdorf
germany.gif
BeitragVerfasst: Mi 19 Nov, 2014 19:57  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Danke fürs Lob. Timmster hat dieses Professionelle Schema entworfen.
Zu Mobbi: Denke Einfluss wäre noch besser.


Waage Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von DwragonBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dreadnought
Blue Moon World Champion 2013
Blue Moon World Champion 2013


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 09.03.2007
Beiträge: 1506
Wohnort: Berlin
blank.gif
BeitragVerfasst: Mi 19 Nov, 2014 22:04  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

@ Dwragon: Wieso? Alle Einflüsse sind Aktionskarten aber nicht alle Aktionskarten sind Einflüsse. Mobbis Einwand ist schon korrekt. Denn für die Anführeraktionskarten verhält es sich ja genauso.

Den Modus finde ich gut durchdacht und strukturiert. Danke dafür. Auch das Zeitproblem wurde etwas entschärft, in dem das Picken jetzt sozusagen ausgelagert wird und nicht von der eigentlichen Spielzeit abgeht.

Die Regeln bezüglich Spiel- und Deckbaufehler sind auch nachvollziehbar.

Kleiner Erweiterungsvorschlag zu §2 Deckmodalitäten (über die sich diskutieren lässt und sicher nicht bei allen auf Zustimmung stößt): Es sind nur die original BM-Karten erlaubt. Begründung: Die BML-Karten sind auf Grund ihres Formats für Turniere ungeeignet.


Jungfrau Geschlecht:Männlich Hahn OfflinePersönliche Galerie von DreadnoughtBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Dwragon
GottdesunerklärlicherfolgreichenDeckbaus
GottdesunerklärlicherfolgreichenDeckbaus


Alter: 32
Anmeldungsdatum: 28.03.2005
Beiträge: 4385
Wohnort: Troisdorf
germany.gif
BeitragVerfasst: Mi 19 Nov, 2014 22:14  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

@Dreadnought: Dann müsste konsequenterweise überall dort Aktionskarte stehen und nicht nur in Bsp. 1. Da AAs und Einflüsse Teilmenge dessen sind, kann man in Beispielen diese auch einzeln nennen, solange im Allgemeinen von Aktionskarten gesprochen wird. Aber Hyla geben eh nie neue Infos, daher sind nur AAs relevant. (Außer Wie könnt ihr es wagen)

Zu deinem Erweiterungsvorschlag: Seh nicht ein, warum Timmster und Nicknack auf den Komfort, ihre Decks nicht umbauen zu müssen, verzichten sollten und warum neue Spieler, die nur über BML verfügen, von vorne herein ausgeschlossen werden. Ich werde nur mit großen Karten spielen, aber ich seh keinen logischen Grund, das Spiel mit anderen Karten zu verbieten, auch wenn man dann alles genauer anschauen muss und es verwirrender ist.


Waage Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von DwragonBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Mobbi
Gott der Abstrusitäten
Gott der Abstrusitäten


Alter: 39
Anmeldungsdatum: 08.04.2004
Beiträge: 5663
Wohnort: Berlin
blank.gif
BeitragVerfasst: Mi 19 Nov, 2014 22:34  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Zum Kartenformat:
Hier lassen sich für beide Positionen Argumente finden. Meine persönliche Erfahrung mit den BML-Legends-Karten ist die, dass am meisten das eigene Spiel leidet, solange man sich noch nicht an die Karten gewöhnt hat. Jedoch macht auch das ständige genaue Schauen beim Gegner wenig Laune. Ich glaube schon, dass es ein Nachteil sein kann, wenn man im Gegensatz zum Gegner die neuen Karten nicht gewohnt ist.

Für das Spielvergnügen und die Gewährung gleicher Bedingungen für alle wäre eine Einschränkung auf die großen Karten aus meiner Sicht sinnvoll.

Auf der anderen zieht natürlich das Argument, dass man Spieler, die ausschließlich BML besitzen, ausgrenzt. Das ist im Grunde ein KO-Kriterium. Wenngleich es natürlich auch sein kann (und möglicherweise sehr wahrscheinlich ist), dass wir keinen Teilnehmer haben werden, der ausschließlich BML-Karten besitzt. Auch dass einige Spieler wie Timmster oder Nicknack extra mehrere Sets besitzen, um sich den Umbau zu sparen, muss man zusätzlich berücksichtigen.

Ich persönlich würde es begrüßen, wenn nur mit großen Karten gespielt würde, sehe aber den moralischen Vorteil und das Argumentationsgewicht auf der anderen Seite.

Bin aber auf die Diskussion gespannt. Very Happy

_________________
Wer hier lebt, weiß nicht was er morgen verpassen könnte, außerdem werden die Blue Moon-Krieger auferstehen und die Vaqua und Homix und Inquisisandten sowie die restlichen anderen Typen, deren Namen mir entfallen sind, wo war ich stehengeblieben?

Löwe Geschlecht:Männlich Pferd OfflinePersönliche Galerie von MobbiBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Timmster
Gott von Monkey Island
Gott von Monkey Island


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 30.11.2004
Beiträge: 4101
Wohnort: Hamburg
norway.gif
BeitragVerfasst: Do 20 Nov, 2014 00:07  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Mobbi hat folgendes geschrieben:
Für das Spielvergnügen und die Gewährung gleicher Bedingungen für alle wäre eine Einschränkung auf die großen Karten aus meiner Sicht sinnvoll.


Wenn du mit Spielvergnügen meinst, dass durch die großen Karten verhindert wird, dass einige wenige sich über die kleinen Karten beschweren, hast du recht.
Was gleiche Bedingungen für alle angeht könnte man sich auch auf eine Einschränkung auf die neuen Karten einigen. Sie haben außerdem noch den Vorteil, dass sie für alle erhältlich sind und dass man nicht an der Rückseite erkennen kann, um welche Karte es sich handelt, was bei den alten abgenutzten Karten der Fall ist.

Dass einige mit den neuen Karten ein Problem haben ist natürlich schade, aber ich kenne zumindest zwei von den 6 Teilnehmern aus diesem Jahr, die die kleinen Karten besser finden.

Bei mir geht es sogar soweit, dass ich nur noch mit den kleinen Karten spielen werde. Ich habe das große Format nie gemocht und bin froh, dass die Zeiten vorbei sind, in denen man mit einem umzugskarton zum Turnier fahren musste. Wink

_________________
Pirat: 'Du kämpfst wie ein dummer Bauer.'
Guybrush Threepwood: 'Wie passend, Du kämpfst wie eine Kuh.'

Zwillinge Geschlecht:Männlich Hahn OfflinePersönliche Galerie von TimmsterBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Timmster
Gott von Monkey Island
Gott von Monkey Island


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 30.11.2004
Beiträge: 4101
Wohnort: Hamburg
norway.gif
BeitragVerfasst: Do 20 Nov, 2014 10:42  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Das Regelwerk wird ggf. um Mechanismen der Zeitmessung/Zeitbegrenzung erweitert.

_________________
Pirat: 'Du kämpfst wie ein dummer Bauer.'
Guybrush Threepwood: 'Wie passend, Du kämpfst wie eine Kuh.'

Zwillinge Geschlecht:Männlich Hahn OfflinePersönliche Galerie von TimmsterBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Timmster
Gott von Monkey Island
Gott von Monkey Island


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 30.11.2004
Beiträge: 4101
Wohnort: Hamburg
norway.gif
BeitragVerfasst: Do 20 Nov, 2014 11:25  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Mobbi hat folgendes geschrieben:

Ein kleiner redaktioneller Hinweis:
In § 13 im ersten Beispiel müsste es Aktionskarte und nicht Anführeraktion heißen.


Danke, ist angepasst.

_________________
Pirat: 'Du kämpfst wie ein dummer Bauer.'
Guybrush Threepwood: 'Wie passend, Du kämpfst wie eine Kuh.'

Zwillinge Geschlecht:Männlich Hahn OfflinePersönliche Galerie von TimmsterBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Dreadnought
Blue Moon World Champion 2013
Blue Moon World Champion 2013


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 09.03.2007
Beiträge: 1506
Wohnort: Berlin
blank.gif
BeitragVerfasst: Do 20 Nov, 2014 11:35  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Mein Gott, Dwragon, wir sind doch alle nicht von vorgestern...von mir aus Hyla. Es muss allerdings in der Überschrift von §13 Dies gilt auch für Aktionskarten stehen, nicht: "Dies gilt auch für Anführeraktionen."

Ich habe übrigens auch ein KO-Argument GEGEN die neuen Karten: Wir spielen eine BM-WM und keine BML-WM.




Zuletzt bearbeitet von Dreadnought am Do 20 Nov, 2014 11:38, insgesamt einmal bearbeitet
Jungfrau Geschlecht:Männlich Hahn OfflinePersönliche Galerie von DreadnoughtBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Timmster
Gott von Monkey Island
Gott von Monkey Island


Alter: 36
Anmeldungsdatum: 30.11.2004
Beiträge: 4101
Wohnort: Hamburg
norway.gif
BeitragVerfasst: Do 20 Nov, 2014 11:37  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Nicht aufregen. Ist erledigt. Wink

_________________
Pirat: 'Du kämpfst wie ein dummer Bauer.'
Guybrush Threepwood: 'Wie passend, Du kämpfst wie eine Kuh.'

Zwillinge Geschlecht:Männlich Hahn OfflinePersönliche Galerie von TimmsterBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
NICKnACK
Blue Moon Leader*
Blue Moon Leader*


Alter: 33
Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 441
Wohnort: Wesel
germany.gif
BeitragVerfasst: Do 20 Nov, 2014 12:08  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Also ich würde mich sehr schwer tun mit einer Regel, die BML verbietet! Es gibt mMn außer der Optik keinen nachvollziehbaren Grund für ein Verbot und das ist mir zu dünn und auf persönliche Meinung gestützt. Ich finde das neue Format mittlerweile ganz gut, man muss sich nur in ein paar Spielen dran gewöhnen. BML gehört mMn jetzt zum BM Universum dazu und daher muss man das so akzeptieren.
Wenn jetzt aber alle dagegen wären, komme ich trotzdem zur WM, auch nur mit BM Smile


Wassermann  Schwein OfflinePersönliche Galerie von NICKnACKBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Mobbi
Gott der Abstrusitäten
Gott der Abstrusitäten


Alter: 39
Anmeldungsdatum: 08.04.2004
Beiträge: 5663
Wohnort: Berlin
blank.gif
BeitragVerfasst: Do 20 Nov, 2014 12:43  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

BM und BML unterscheiden sich ja lediglich durch das Format der Karten und damit insbesondere durch ihre Optik. Einfluss auf die Spielsystematik an sich hat das unterschiedliche Format grundsätzlich nicht.

Der einzig für mich nachvollziehbare Grund, sich auf BM zu beschränken, wäre, wenn es nachweislich Vorteile für den BML-Spieler gegenüber reinen BM-Spielern geben würde.
Bis auf den Umstand, dass man möglicherweise manche Karten nicht so schnell erkennt wie bei BM (was sich evtl. bei Interventionen negativ auswirken könnte), sehe ich diesbezüglich aber keine Hinweise, die das belegen würden. Im Gegenteil: als ich mit den BML-Karten gespielt habe, habe ich mehr Fehler gemacht als sonst. Das Interventionen-Problem – wenn es denn eines ist - erachte ich als vernachlässigbar.

Das von mir eingangs genannte „Argument“, dass das Spielvergnügen bei manchen darunter leidet, ist natürlich kein richtiges Argument in dieser Frage, weil es sich um eine rein subjektive Geschmacksäußerung handelt. Wie gesagt: mir persönlich gefällt das Spiel besser mit den großen Karten (und auch gegen sie), aber andere empfinden anders. Persönliche Vorlieben können hier natürlich keine Rolle spielen.

Timmster hat folgendes geschrieben:
Sie haben außerdem noch den Vorteil, [...] dass man nicht an der Rückseite erkennen kann, um welche Karte es sich handelt, was bei den alten abgenutzten Karten der Fall ist.


Das ist übrigens ein ganz wichtiger Punkt. Ich konnte diesem Umstand bei den beiden WMs lediglich dadurch gekonnt (hehe) begegnen, indem ich meine Decks mit verpackungsneuen Karten gespielt habe. Dort waren keinerlei unterschiedliche Gebrauchsspuren zu erkennen. Das wird in Zukunft aber anders sein, weil ich ja ständig die Decks umbaue und so einzelne Karten viel häufiger verwende als andere. Dieser Punkt spricht eindeutig auch für die neuen Karten, solange bei diesen kein unterschiedlicher Benutzungsgrad zu erkennen ist.

Außerdem: Unser Modus ist ohnehin zeitintensiv. Das ständige Umbauen frisst dabei leider wertvolle Zeit. Da ist es ein nicht zu vernachlässigender Gewinn, wenn manche Spieler eben nicht umbauen müssen. Auch wenn das bedeutet, dass sie mit unterschiedlichen Formaten spielen.

Ich weiß jetzt nicht genau, wie ernst Dread der Vorschlag ist. Sein Eingangsbeitrag suggeriert ja ohnehin, dass er sich in dieser Frage zu seinem Leidwesen auf verlorenem Posten wähnt.
Aus meiner Sicht kann auf BML nicht verzichtet werden. In einer Abstimmung würde ich pro BML stimmen, obwohl ich gefühlsmäßig bei Dread bin. Aber wen interessieren Gefühle? EHEHEHEHE.

_________________
Wer hier lebt, weiß nicht was er morgen verpassen könnte, außerdem werden die Blue Moon-Krieger auferstehen und die Vaqua und Homix und Inquisisandten sowie die restlichen anderen Typen, deren Namen mir entfallen sind, wo war ich stehengeblieben?

Löwe Geschlecht:Männlich Pferd OfflinePersönliche Galerie von MobbiBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Forensicherheit

34654 Angriffe abgewehrt

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Webkatalog based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits