Inoffizielle Völker Strategien der Hoax Strategien der Aqua Strategien der Pillar Strategien der Mimix Strategien der Flit Strategien der Khind Strategien der Terrah Strategien der Vulca Home
 Home  •  Blue Moon Fans Foren-Übersicht  •  Blue Moon Ligen  •  Download  •  Album  •  Suchen  •  Letzte Themen
Profil  •  Lesezeichen  •  Neue Beiträge  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login  •  Registrieren
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
boettchie
Blue Moon Fan
Blue Moon Fan


Alter: 43
Anmeldungsdatum: 13.06.2004
Beiträge: 14
Wohnort: Lübeck
germany.gif
BeitragVerfasst: So 13 Jun, 2004 13:54  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hi Folks,

hab das Spiel zwar erst seit gestern und auch schon ausgiebig gespielt.
Doch ich glaub eine gute 3-Spieler-Variante im kopf zu haben.

Bei zwei Spielern ist es ja so, dass der Startspieler die Stärke vorgibt, der zweite dann versucht gleich oder mehr Stärke vorzugeben oder sich zurück zu ziehn.

Und das immer wieder.

Warum übernimmt man das Prinzip nicht.

S1 = Startspieler,
S2, S3 Mitspieler

S1 gibt Stärke vor,
S2 muß halt versuchen gleich oder mehr Stärke zu erreichen, sonst Rückzug!
S3 muß nun die Stärke von S2 erreichen usw.

SonderFunktionen gelten nur auf einen Spieler, heißt derjenige Spieler muß sich aussuchen auf wen die Sonderfunktion wirkt.

Wer aus dem Kampf flieht ist raus! Der erste Rückzieher wird dann Startspieler!

bei diesem Prinzip kann man takieren und es entstehen nicht umbedingt 2vs1 Kämpfe - man muß sich halt bissel mehr merken!!

mfg
boettchie


Schütze Geschlecht:Männlich Pferd OfflinePersönliche Galerie von boettchieBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NameYahoo MessengerMSN MessengerICQ-Nummer
Nergal
Blue Moon Profi
Blue Moon Profi


Alter: 46
Anmeldungsdatum: 12.05.2004
Beiträge: 101
Wohnort: Bonn
germany.gif
BeitragVerfasst: Fr 18 Jun, 2004 12:18  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

So, habe mir auch mal gründlich Gedanken darüber gemacht, wie man das Spiel auch zu dritt spielen kann. Die Regelerklärungen hierfür sind leider etwas lang geworden, ich hoffe es liest sie sich überhaupt jemand durch.

Drei – Spieler –Variante

Grundlegende Änderungen:

Jeder Spieler stellt sich ein Volk aus 35 Karten bei maximal 12 Monden zusammen. Dies ist notwendig, da bei drei Spieler der Kartendurchfluss wesentlich höher ist.

Es gibt keine neutrale Mitte in der die Drachen stehen, jeder Spieler beginnt mit einem Drachen.

Gespielt wird reihum im Uhrzeigersinn.

Das Spiel endet sobald der zweite Spieler keine Karten mehr hat oder einer der drei Spieler einen vierten Drachen gewinnen würde.

Die Regelung bei sechs oder mehr Karten im Unterstützungsbereich (siehe Anleitung S. 9) einen zweiten Drachen zu gewinnen entfällt.

Wenn sich der erste Spieler in einem Kampf zurückzieht geht der Kampf „normal“ mit zwei Spielern weiter. Die original Regelung zum Gewinn eines zweiten Drachen entfällt weiterhin! Der erste Spieler, der sich zurückgezogen hat muss keinen Drachen abgeben wenn der Kampf weiter geht.

Zieht sich direkt im Anschluss auch ein zweiter Spieler zurück, so erhält der Sieger einen Drachen von den beiden unterlegenen Spielern (damit maximal 2 Drachen). Hat einer der beiden unterlegenen Spieler keinen Drachen, so kann und braucht er auch keinen Drachen abgeben. Der andere unterlegene Spieler gibt auch in diesem Fall nur einen Drachen ab, selbst wenn er im Besitz von zwei oder aller drei Drachen ist.

Hat keiner der unterlegenen Spieler einen Drachen, so muss der siegreiche Spieler bereits alle drei Drachen besitzen und hat das Spiel mit 4 Kristallen gewonnen (1 Kristall je Drache und 1 Kristall für den Sieg (siehe Anleitung S. 10).

Der Gewinner eines Kampfes gewinnt immer einen Drachen! In der Regel gewinnt er den Drachen von dem Spieler, welcher sich zuletzt zurückgezogen hat. Besitzt dieser keinen Drachen, jedoch der Spieler, welcher sich zuerst zurückgezogen hat, so gewinnt der Siege einen Drachen von diesem Spieler. Dies ist das Risiko welches beim zurückziehen besteht. Die Ausnahme zu dieser Regel lautet: Wenn der Spieler z. B. die Karte „Bethenitanan die Erzählerin“ (Hoax 11) „Du darfst keine Drachen gewinnen, wenn ich mich zurückziehe.“ als aktiven Charakter ausliegen hat, so braucht dieser Spieler in keinem Fall einen Drachen abgeben, selbst wenn dadurch der Gewinner eines Kampfes leer ausgeht!

Es beginnt immer der Spieler, der sich zuletzt zurückgezogen und einen Drachen abgegeben hat. Falls also der Spieler, welcher sich zuletzt zurückgezogen hat keinen Drachen besitzen, jedoch der Spieler, der sich zuerst zurückgezogen hat, so muss dieser einen Drachen abgeben, darf dafür jedoch auch den nächsten Kampf beginnen.

Beispiel Nr. 1:

Es spielen die drei Spieler Anton, Berta und Caesar. Jeder der drei Spieler besitzt einen Drachen (A1, B1, C1)

Spieler Anton sagt 8 Feuer an, Spieler Berta zieht sich zurück, Spieler Caesar zieht sich ebenfalls zurück. Anton gewinnt einen Drachen von Spieler Berta und einen von Spieler Caesar. Zwischenergebnis: (A3, B0, C0)

Beispiel Nr. 2:

Es spielen die drei Spieler Anton, Berta und Caesar. Jeder der drei Spieler besitzt einen Drachen (A1, B1, C1)

Spieler Anton sagt 8 Feuer an, Spieler Berta zieht sich zurück, Spieler Caesar spielt weiter und sagt ebenfalls 8 Feuer. Spieler Anton kann 9 Feuer ansagen, Spieler Caesar muss sich ebenfalls zurückziehen. Spieler Anton erhält einen Drachen von Spieler Caesar. Spieler Berta muss keinen Drachen abgeben, da er sich zurückgezogen hat und er Kampf danach noch weiter ging. Zwischenergebnis: (A2, B1, C0)

Beispiel Nr. 3:

Das Spiel geht weiter (A2, B1, C0)

Spieler Caesar sagt 5 Erde an, Spieler Anton sagt 6 Erde, Spieler Berta zieht sich zurück. Spieler Caesar zieht sich ebenfalls zurück. Spieler Anton würde eigentlich zwei Drachen gewinnen, da Spieler Caesar jedoch keinen Drachen besitzt muss nur Spieler Berta einen Drachen abgeben. Zwischenergebnis: (A3, B0, C0)

Das Spiel geht weiter. Spieler Berta darf den nächsten Kampf beginnen, da nur er einen Drachen abgegeben hat. Hätte auch Spieler Caesar einen Drachen abgegeben, würde er den nächsten Kampf beginnen, da er sich dann zuletzt zurückgezogen und einen Drachen abgegeben hätte.

Beim Spiel mit drei Spielern gelten immer alle aktiven Karten der beiden anderen Spieler. Für Anführeraktionen bedeutet dies, dass diese ebenfalls für beide Spieler gelten.

Es muss immer das Element bedient werden, mit welchen der vorherige Spieler angegriffen hat. Dies ist wichtig beim Elementwechsel durch den Einsatz von Mutanten.

Für den Einsatz von Mutanten gilt: die Bedingung zum Einsatz muss nur gegen einen noch am Spiel teilnehmenden Gegner erfüllt werden.

Beispiel Nr. 4:

Der Mutant 104 Neth-sur-Pot darf nur ausgelegt werden, wenn der Gegner mindestens 3 aktive Karten im Kampf- und Unterstützungsbereich ausliegen hat. Diese Bedingung gilt als erfüllt, wenn einer der beiden Spieler mindestens 3 aktive Karten im Kampf- und Unterstützungsbereich ausliegen hat.

Es muss immer der höchste Angriffswert bedient werden, egal ob dieser beim vom vorherigen Spieler oder von dem Spieler davor stammt.

Beispiel Nr. 5

Spieler Anton sagt 6 Feuer, Spieler Berta legt einen Charakter mit Feuer 2 und der Verstärkung „Undurchdringliche Rüstung“ (Hoax 18 ) . Spieler Berta hat damit den Angriff Feuer 6 abgewehrt. Spieler Caesar muss in seinem Zug trotzdem mindestens Feuer 6 erreichen, andernfalls muss er sich zurückziehen.

Die Regelung, dass immer der höchste Angriffswert bedient werden muss gilt auch nach einem Elementwechsel, d.h. der nachfolgende Spieler muss im neuen Element den höheren Wert der beiden anderen Spieler erreichen.

Bei Karten mit Sonderfunktionen die den Gegner betreffen gilt:

„Allgemeine“ Sonderfunktionen wie z. B. „Höllenlärm“ (Khind 26) „Du darfst keine Unterstützungen auslegen.“ gilt für beide Spieler. Eben so gilt „Hacker Hank“ (Flit 12) „Deine Charaktere, mit Ausnahme von Flit-Charakteren werden ignoriert.“ für beide Spieler, so lange Hacker Hank aktiv ist.

„Spezielle“ Sonderfunktion sind Karten, die direkt den Gegner treffen, z. B. „Sarogakanas der Uralte“ (Hoax 17) „Jetzt darf ich 2 Karten aus deiner Hand ziehen und abwerfen“ oder die Anführeraktion „Beschwöre die Feuersbrunst“ (Vulca 30) „Jetzt darf ich alle deine aktiven Unterstützungen abwerfen“ werden nur gegen einen Gegner ausgeführt. Der auslegene Spieler darf sich den Gegner, den seine Sonderfunktion treffen soll aussuchen.

Karten die dem Sieger einen zusätzlichen Drachen verschaffen werden folgendermaßen gespielt:

Beispiel Nr. 6

Spielstand: (A1, B2, C0)

Spieler Berta hat sich bereits zurückgezogen, Spieler Anton gewinnt mit dem aktiven Charakter „Redamikanas der Kartograph“ (Hoax 10) „Wenn du dich zurückziehst gewinne ich 1 zusätzlichen Drachen.“ Spieler Anton gewinnt in diesem Fall nur einen Drachen von Spieler Berta, da Spieler Caesar keinen Drachen besitzt.

Würden bei der gleichen Spielsituation Spieler Berta und Caesar einen Drachen besitzen (A1, B1, C1), so müsste sie beide einen Drachen abgeben. Spieler Caesar muss einen Drachen abgeben aufgrund seines Rückzuges, Spieler Berta aufgrund der Sonderfunktion des Charakters Redamikanas. Es gilt die Regelung, dass eine Spieler in einem Kampf maximal einen Drachen verlieren kann.

Bei Anführeraktionen wie „Täusche den Heiligen Drachen“ (Flit 30) darf sich der auslegende Spieler einen Gegner aussuchen, von dem er einen Drachen bekommt, unabhängig davon, ob der Gegner noch aktiv spielt oder sich bereits zurückgezogen hat.


Ich hoffe hiermit die wichtigsten Regelungen für meine Drei – Spieler – Variante erklärt zu haben. Für das Spiel gelten allgemein hin die original Blue Moon Regeln, welche im Sinne der oben genannten Änderungen interpretiert werden sollten.

Falls es jemand bis hierhin gelesen hat, so würde ich gerne mal die Meinung von ihm für diese Variante hören. Ich hoffe außerdem niemanden seine Regelungen "geklaut zu haben". Dies wäre keine Absicht gewesen.

Viel Spaß an alle

Nergal


Löwe Geschlecht:Männlich Katze OfflinePersönliche Galerie von NergalBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Ace
Blue Moon Fan
Blue Moon Fan



Anmeldungsdatum: 12.05.2004
Beiträge: 6
Wohnort: München
blank.gif
BeitragVerfasst: Fr 18 Jun, 2004 18:26  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

@Nergal:
Hast dir ja ordentlich Gedanken gemacht.
Hört sich recht gut an, ich muss es natürlich erst ausprobieren bevor ich meinen Senf dazugebe.

Ein paar Fragen hätte ich allerding schon:

Zitat:
Spieler Berta zieht sich zurück, Spieler Caesar zieht sich ebenfalls zurück. Anton gewinnt einen Drachen von Spieler Berta und einen von Spieler Caesar.

Caesar gewinnt also zwei Drachen, wenn sich beide gleichzeitig zurückziehen.
Weiter unten beim Kartographen sagst du er gewinnt nur wegen der Sonderfertigkeit Drachen?

Das mit dem Hacker Hank verwirrt mich auch noch ein wenig.
Es werden alle Chars ignoriert, solange er draußen ist - also wenn ich parieren muss hat auch der dritte Spieler 0-0 mit seinem Char, oder?
Weil sonst wäre es fieß, denn es muss ja immer der höchste Wert pariert werden (Nr. 5).


Bei den Sonderfertigkeiten Karten wegziehen bin ich aber immer noch dafür entweder von beiden zu ziehen, oder es zufällig zu bestimmen.

... mehr fällt mir im Moment nicht ein Smile
Gruß Ace


 Geschlecht:Männlich  OfflinePersönliche Galerie von AceBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Nergal
Blue Moon Profi
Blue Moon Profi


Alter: 46
Anmeldungsdatum: 12.05.2004
Beiträge: 101
Wohnort: Bonn
germany.gif
BeitragVerfasst: Sa 19 Jun, 2004 13:45  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

@ Ace: Danke schon mal für die ersten Hinweise, ich probiere mal deine Fragen zu beantworten.

Punkt 1

Zur Klarstellung der Spieler Berta hat sich bereits vorher zurückgezogen, es spielen nur noch Anton und Caesar. Anton gewinnt und würde normalerweise einen Drachen von Caesar bekommen, dieser hat jedoch keinen Drachen mehr. Deshalb bekommt Anton einen Drachen von Berta. Dabei spielt es in diesem Fall eigentlich gar keine Rolle, ob Berta den Drachen abgeben, weil er noch Drachen besitzt und sich schon vorher zurückgezogen hat (damit wäre die Regel, der Sieger erhält immer einen Drachen erfüllt!) oder aufgrund des Kartographen. Er muss jedoch nur einen Drachen abgeben, da ich aus Gründen der Fairnis und der Spielbarkeit gesagt habe, dass ein Spieler pro Kampf nur einen Drachen verlieren kann, egal was andere Karten gerade behaupten. Die Ausnahme zu diese Regel, wenn ich z. B. mitten im Kampf auf Grund einer Aktionskarte einen Drachen abgeben muss und am Ende des Kampfes noch einen Drachen verliere. Dies ist wohl möglich.

Anders sieht der Fall aus wenn Caesar den Kampf verliert, aber er einen Drachen besitzt. Caesar würde dann diesen Drachen aufgrund seiner Niederlage gegen Anton verlieren. Berta müsste in diesem Fall ebenfalls einen Drachen an Anton abgeben. Berta ist zwar schon vorher aus dem Kampf ausgestiegen und müsste eigentlich keinen Drachen abgeben, da der Kampf noch weiter gegangen ist. In diesem Fall verliert Berta jedoch einen Drachen aufgrund der Karte des Kartographen. Andernfalls wäre so eine Karte ja doch zu stark entwertet.

Punkt 2

Guter Einwand! Obwohl eigentlich hast Du die Lösung schon ganz richtig herbei geführt. Die Regel, dass immer alle aktiven Karten gelten betrifft ja auch in diesem Fall alle Spieler.

Beispiel:

Anton hat 4 Feuer als Charakter (kein Flit) und 2 Feuer als Unterstützung ausliegen, Berta legt Hacker Hank und hat 2 Feuer als Verstärkung liegen. Caesar muss in diesem Fall einen Charakter legen, welcher nicht zählt und muss durch Verstärkungen und Unterstützungen auf mindestens 2 Feuer kommen. Das gleiche gilt danach für Anton. Erst wenn Berta einen anderen Charakter auf Hacker Hank legt zählen wieder alle Charaktere mit.

Punkt 3

Das mit den Karten weg ziehen muss man bei den Sonderfunktionen vielleicht noch mal überdenken. In der Regel wird aber vermutlich eh bei dem gezogen, der die meisten Drachen hat, bzw. es ist nur noch ein Mitspieler dabei. Ob das funktioniert muss ich in der Praxis noch mal gründlich testen.


Gruß Nergal


Löwe Geschlecht:Männlich Katze OfflinePersönliche Galerie von NergalBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Oktopus
Blue Moon Fan
Blue Moon Fan



Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 39
Wohnort: Herbern Gemeinde Ascheberg
blank.gif
BeitragVerfasst: Di 18 Okt, 2005 21:13  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Vielleicht sollte jeder Spieler 3 Drachen Startkapital haben .Zum Sieg braucht man dann aber 5 Drachen ;beim Drachen gewinnen wird in der Poker Variante gespielt:Wer sich zurückzieht legt einen siener Drachen in die Mitte .Um den Spielen dann die anderen beiden;der Verlierer muss dann 2 Drachen dem Sieger geben ,er erhält aber den Drachen des Spielers ,der sich zuerst zurückgezogen hat.

_________________
Angst vor der Zukunft ist Vergeudung der Gegenwart !!
erst schreiben dann korrigieren und editieren

 Geschlecht:Männlich  OfflinePersönliche Galerie von OktopusBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Strato Incendus
Gott des Small Talks
Gott des Small Talks


Alter: 28
Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 2606
Wohnort: Langerwehe (am *rsch der Welt)
germany.gif
BeitragVerfasst: Sa 05 Nov, 2005 12:35  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo,
ich hatte woanders ja auch schonmal so'n paar Ideen angegeben, aber hier passt das jetzt irgendwie besser (wenn man nach solchen Regeln sucht, wird man das nämlich ehr hier tun).
Ace, du hast ja bereits gesagt, dass du dir so Sachen wie "Doppel" oder "Team-Spiel" schon klar sind. Jetzt also nochmal dieser Rundkampf (GRAND MELEE):

Jeder Spieler bekommt zu beginn des Spiels eine Anzahl von LPs (Lebens-Punkte) gutgeschrieben (da muss man sich einigen, wie viele, aber alle bekommen gleich viele). Einer wird zum Startspieler ernannt und eröffnet den ersten Kampf, darf also keine Vs oder Us auslegen, bestimmt dafür das Element. Die angesagte Stärke muss der Spieler zu seiner Linken erreichen. "Du" in einer SF bezieht sich ebenfalls auf diesen Spieler zur Linken. Man kann also immer nur diesen Spieler angreifen, solange, bis der ausscheidet. Und das geht so:
Wenn ein Spieler sich zurückzieht, verliert er 1 LP pro Drache, den der Spieler vorher gewonnen hätte. Gewinnt also ein Spieler 2 Drachen, verliert der Spieler zu seiner Linken 2 LP. Sind die LP eines Spielers auf 0 oder darunter gesunken, scheidet er aus.
Kristallkarten geben je 1 Zusatz-LP. Wird die Kristallkarte abgeworfen, verliert man diesen Zusatz-LP, sofern man ihn nicht ohnehin schon durch einen Rückzug verloren hat.
Anmerkung: Ein Zusatz-LP, den man durch eine Kristallkarte erhält, verschwindet immer als "erstes", das heißt, dass die normalen LP erst in den Kämpfen danach wieder gefährdet sind.
Verliert man einen Kristall-LP, wirft man diese Karte ab, damit alle sehen können, dass der Zusatz-LP nicht mehr vorhanden ist.
Das Spiel geht so lange reihum, bis nur noch einer übrig ist. Der hat das Spiel gewonnen und erhält 1 weiteren LP für die nächste Runde, sodass er dann 3 LP hätte, wenn die anderen z. B. 2 LP hätten.

Habe das jetzt nochmal hier aufgeschrieben, da mein alter Thread irgendwo untergetaucht ist.

Gruß, Strato Incendus

_________________
Situs wielate inis et abanit.

Fische Geschlecht:Männlich Hund VerstecktPersönliche Galerie von Strato IncendusBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Helios
Blue Moon Emperor***
Blue Moon Emperor***


Alter: 37
Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 1165
Wohnort: Meran
italy.gif
BeitragVerfasst: Sa 05 Nov, 2005 13:39  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Zitat:
stizn: ich würde das spiel zu dritt ein wenig an poker anlehnen. gespielt wird im uhrzeigersinn. (zur abwechslung kann man ja pro kampf die richtung ändern) der startspieler greift den nächsten spieler an, dieser muss den geforderten wert erreichen, bzw. erhöhen und an seinen linken weitergeben. wenn sich jemand zurückzieht, scheidet er aus dem kampf aus und die beiden übriggebliebenen fighten um den sieg. man wird dazu wahrscheinlich mehr drachen benötigen, denn man bekommt für jeden sieg einen drachen (bei 2 gegnern, macht das dann schon 2 drachen) sollten mehr als 6 karten ausliegen, macht das schon 4... hat einer der loser drachen vor sich, muss er die natürlich abgeben


Ich hab diese Variante schon vor nem halben Jahr mit ein paar Freunden entdeckt. Wir sagten uns: "Eigentlich muss dass zu dritt doch auch gehen!"
Dann haben wir es einfach so probiert und es hat super funktioniert.
- Man braucht nicht mehr Drachen denn der Letzte der übrigbleibt bekommt nur einen (da er ja EINEN Kampf gewonnen hat, in dem halt mehr Leutz involviert waren...)
- Und bei den SF muss man sich halt wenn "Du" steht zu "Ihr" machen und bei anderen eben ausdiskutieren.
Aber es hat super funktioniert und wir haben oft auf diese Art gespielt.

_________________
Ceterum censeo Drachenkaufdecks esse delendam.

Waage Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von HeliosBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Forensicherheit

144882 Angriffe abgewehrt

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Webkatalog based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits